Vorstellung unseres neuen Partners und Sponsors

Am Sonntag den 3. Juli 2016 ab 10:00 Uhr stellt der SV Germania Bietigheim seine neuen Partner und Sponsor vor, die ULMER Familienbrauerei Bauhöfer. Es wird ein Weißwurst-Frühshoppen geben und eine Bierprobe der ULMER Bierspezialitäten.

Eröffnung Biergarten mit Weißwurst-Frühschoppen
Am Sonntag, 3. Juli ab 10 Uhr wird der neue Biergarten des SV Germania mit einem Weißwurst-Frühschoppen eröffnet. Gleichzeitig stellt sich die Ulmer Brauerei mit einer Bierprobe und ihren verschiedenen Spezialitäten als neuer Bierlieferant vor.

Hierzu laden wir alle recht herzlich ein.

Um Anmeldung wird gebeten unter der Telefonnummer 0172/6361233

148194235245891_1072588619473110_1072588619473110_n_w480

ULMER Bier – aus Freude am Genuss. Diese Philosophie ist der Familienbrauerei Bauhöfer traditionelle Verpflichtung. Die Geschichte der Brauerei beginnt 1852 mit der Gründung einer kleinen Hausbrauerei durch Ludwig Bauhöfer. Die Qualität und der unverwechselbare Geschmack seines Bieres lassen das Familienunternehmen bald wachsen.

Ab 1921 erweitern und modernisieren die Enkel des Gründers, Gustav, Karl und Eugen Bauhöfer, die Brauerei zu einem leistungsstarken, wettbewerbsfähigen Betrieb.

Mit dem Dipl. Kaufmann Eugen Bauhöfer und dem Dipl. Braumeister Gustav Bauhöfer etablierte sich die Familienbrauerei. Die Weichen für die Zukunft sind gestellt. Denn heute wächst die junge Generation mit Elisabeth Bauhöfer als Brauerein und Qualitätsmanagerin sowie ihrem Mann Alexander Schneider als Braumeister in die Verantwortung. Geschäftsführer und Mit-Gesellschafter Siegbert Meier steuert das Unternehmen mit Umsicht und viel Erfahrung. Zusammen mit Prokurist Michael Ziegler als Marketingleiter bemüht sich das Team, die Biermarke zum Kultstatus zu führen. Gelungen ist das bereits mit dem Keller No. 5, einem Bier, das vor allem auch von der jüngeren Generation geschätzt wird. Darüber hinaus steht ein breites Biersortiment zur Auswahl, welches von den Außendienstmitarbeitern Kurt Moser und Thomas Pilz bei den Kunden vertreten wird. Gut aufgestellt ist die Führungsmannschaft auch mit Prokuristin Karin Merz im Bereich Finanzen und Verwaltung.

Mit Hilfe der 34 Mitarbeiter werden heute von Karlsruhe bis nach Freiburg und von Freudenstadt bis ins benachbarte Elsass die feinen kellerreifen Ulmer Bierspezialitäten vertrieben.

Biere hoher Qualität zu brauen, erfordert auch in der modernsten Brauerei viel handwerkliches Geschick und Erfahrung – die vielen Medaillen und Auszeichnungen beweisen jedes Jahr aufs Neue, dass die Ulmer Brauer das richtige Gespür für das Brauen hochwertiger Spitzenprodukte haben.

AUSZEICHNUNGEN BEIM EUROPEEN BEER STAR

europeen_beer_award