Nachlese zum Willi –Dürrschnabel-Turnier

Mit 18 Mannschaften der G- und F-Junioren starteten wir bei optimalem Fußballwetter am Sonntagmorgen in unsere sechste Auflage unseres Willi-Dürrschnabel-Turnieres. Bis zum Mittag standen 39 Begegnungen auf dem Spielplan und es wurde auf drei Spielfeldern herrlicher Angriffsfußball unserer jüngsten Kicker zelebriert. Ohne Taktieren oder Ergebnisverwaltung hatten die Jungs und Mädels nur drei Ziele: Tore, Tore, Tore. Es wurde gejubelt quer über das gesamte Sportgelände und auch die Seniorinnen und Senioren des Haus Edelberg hatten sichtlich Freude an ihrem Besuch. Schön, dass sie alle da waren. Zur Belohnung gab es dann am Ende für jedes Kind noch einen kleinen Pokal zur Erinnerung. Besonders erfreulich war bei den Kleinsten, dass wir hier mit fünf Mannschaften vertreten waren. Hoffen wir mal, dass die Talente uns lange erhalten bleiben.

SiegerehrungF+G

Im Anschluss daran startete das D-Juniorenturnier um den erstmals ausgetragenen Willi-Dürrschnabel-Wanderpokal. Acht Mannschaften kämpften in zwei Gruppen um den Halbfinaleinzug. Und schon früh zeichnete sich ab, welche Teams sich Hoffnungen auf den großen Cup machen konnten. Unsere D1 gewann ihre Gruppe mit drei Siegen souverän und zog zusammen mit Mörsch in die Runde der letzten Vier ein. In der zweiten Gruppe verpasste unsere D2 nur denkbar knapp auf Grund des schlechteren Torverhältnisses den Sprung ins Semifinale und musste Muggensturm und Durmersheim den Vortritt lassen. Am Ende belegten sie nach einer 0:2 Niederlage im Spiel um Platz 5 gegen Hügelsheim den sechsten Platz, noch vor Sinzheim und Rotenfels. Im Halbfinale setzten sich dann unsere D1 gegen Durmersheim und Muggensturm gegen Mörsch jeweils mit 2:0 durch. Im Spiel um Platz 3 sah es lange nach einem torlosen Unentschieden aus, ehe in der Schlussminute Durmersheim noch der verdiente Siegtreffer gegen Mörsch gelang. Auch im Finale wollte kein Treffer fallen und es blieb zwischen Bietigheim und Muggensturm bis zum Abpfiff torlos. Ein Neunmeterschießen musste die Entscheidung bringen. Wesentlich treffsicherer als unsere DFB-Kicker gegen Italien zeigten sich hier die Akteure. Nach der sechsten Runde ohne Fehlschuss stand es 6:6. Daniel Linsler brachte unsere Jungs mit 7:6 in Führung, ehe Rafael Müller die richtige Ecke wählte und unter großem Jubel der Einheimischen den entscheidenden Schuss abwehrte. Somit geht der Pokal nicht auf Wanderschaft, sondern verbleibt bis zum nächsten Jahr im Germania-Eck.

SiegerehrungD

Weniger dramatisch ging es dann beim letzten Turnier des Tages zu. Lediglich vier Mannschaften der E-Junioren spielten hier um die Platzierungen. Mit einem Sieg und zwei Niederlagen landete unser Nachwuchs auf dem dritten Platz vor Iffezheim. Mit einem Sieg im letzten Spiel zog schließlich Würmersheim noch an Niederbühl vorbei und sicherte sich den Turniersieg. Pünktlich zum Achtelfinale der deutschen Mannschaft waren somit unsere Turnierspiele beendet, so dass sich die noch anwesenden Helfer und Fans gemütlich die Begegnung auf der Großleinwand mit einem kühlen Getränk zu Gemüte führen konnten.

Auch dieser lange Tag konnte nur durch die Tatkraft und Unterstützung vieler erfolgreich über die Bühne gebracht werden. Wir bedanken uns daher bei allen, die dazu beigetragen haben.
Besonders bedanken möchten wir uns bei:

– der Raiffeisenbank Südhardt eG für die großzügige Spende
– Robert Toth von Primo Sport Toth und allen Spendern für die Ausstattung unserer Tombola und unseren Tomboladamen Elke Kirchgeßner und Yvonne Oberle
– allen Dienstleistern und Kuchenbäckerinnen
– der Turnierleitung Ralf Eckert und Bernd Kirchgeßner sowie den Schiedsrichtern Julian Semling, Niclas Kirchgeßner und Manuel
– den Teilnehmern des 11m- und Freizeitturniers, die ihre Siegprämien wieder unserer Jugend gespendet haben. Namentlich waren dies die Teams vom FC Sprit, Rheincafe, Guggis, Haus Edelberg und Uff de letzte Drücker.

Helfer und Spender benötigt
Kaum ist das eine Fest zu Ende, steht schon das nächste vor der Tür. Für die Bewirtung des Betriebsfestes von Johnson Controls werden noch Helfer an der Kuchentheke sowie Salat- und Kuchenspenden benötigt. Freiwillige melden sich bitte bei der Jugendleitung